Monatsrückblick November Sternchengruppe

Monatsrückblick November Sternchengruppe

Novemberzeit ist Lichterzeit.

Im tristen November haben wir uns mit dem THEMA ” Laternen ” beschäftigt.

Was ist eine Laterne, wozu braucht man überhaupt eine und letztendlich wie gestaltet man eigentlich eine Laterne.

Nachdem diese Fragen im Morgenkreis bearbeitet worden sind, stellte sich die Frage, ob die Kinder auch eine Laterne basteln wollen. Die Mehrheit hat sich über eine geheime Wahl

(das jeweilige Kind konnte mit dem Finger auf eine rote oder eine grüne Karte tippen) dafür entschieden.

Nun wurden die dazugehörenden Materialien für eine Sternenlaterne zusammengesammelt und dann ging es auch schon los.

Dazu wurde in der Garderobe (unser umbenanntes Wohnzimmer) ein Basteltisch hergerichtet.

Es wurde immer nur mit einem Kind gebastelt, da die Laternen aus mehreren Arbeitsschritten bestand . So hatten wir die Möglichkeit auf jedes einzelne Kind individuell bei Hilfestellungen eingehen zu können.

 

Schritt 1 < Wie viele Sterne möchte ich auf der Laterne haben

Nachdem dies feststand , konnte das Kind die Sterne auf das schwarze Tonpapier zeichnen.

Für die Auge-Hand- Koordination bedeutete das höchste Konzentration.

 

Schritt 2< Aufgemalte Sterne ausschneiden

Das war die schwierigste Herrausforderung für die Kinder. Wie sollte man nun den Stern ausschneiden? Da gab es einen kleinen Trick! Die Erzieherin hat mit einer Schere in den Stern ein Loch geschnitten. Nun konnte das Kind mit der Schere in das Loch und von da aus den Stern ausschneiden.

 

Schritt 3< Mit welcher Farbe möchte ich meine ausgeschnittenen Sterne hinter kleben?

Die Auswahl des Transparentpapieres war groß. Einige haben sich dennoch schnell für mehrere Farben entschieden. Dabei konnten wir feststellen, ob die Kinder die Farben kennen und benennen können.

 

Schritt 4 < Transparentpapier auf die Laterne kleben

Auch in diesem Arbeitsschritt sind viele Dinge zu beachten. Wo soll der Kleber aufgebracht werden und wieviel Kleber brauche ich eigentlich?

Um den Kleber zu benutzen musste er erst einmal aufgedreht werden. Das war für einige schon die erste Hürde, da er von dem vielen benutzen schon sehr verklebt war. Hier an diesem Beispiel haben die Kinder gelernt bei einem Erwachsenen um Hilfe zu bitten.

 

Schritt 5< Die Laterne zusammenfalten und den Boden reinkleben

Das Zusammenfalten gelang allen recht gut, nachdem genau vorab besprochen wurde, wie und wo sie knicken, kleben und falten müssen.

Bei diesem Arbeitsschritt war die Kraftdosierung gefragt.

 

Schritt 6< Löcher für die Drahtaufhängung stanzen

Zu guterletzt wurden die Löcher mit einer Lochstanze herrausgestanzt, so dass nun der Draht für den Laternenstab befestigt werden konnte.

 

Puh, das waren ganz schön viele Arbeitsschritte, aber die Kinder waren alle mit Begeisterung und Neugierde dabei.

 

Am 11.11.2021 war es dann soweit, und wir haben unsere Laternen im Kinderhaus einmal singend durch den Flur spazieren getragen.

Anschließend haben wir in gemütlicher Runde die von den Kindern selbstgebackenen Martinsgänse vernascht. Die waren richtig lecker!

Und zum Abschluss haben wir noch einmal das St.Martinslied gesungen und nachgespielt.