Monatsrückblick Juli Sternchen

Feste und Feiern

Der Juli stand ganz im Zeichen der Feste und Feiern. Von 21 Öffnungstagen, hatten wir an 12 (!) Tagen eine Feier oder ein Fest. J

Insgesamt sieben Geburtstagsfeiern, drei Namenstage und zwei Abschiedsfeiern.

Wir haben Gott in unsere Mitte eingeladen, viele Lieder zusammen gesungen, Blumen aufblühen lassen, Kerzen angezündet und ausgepustet, Geschenke verschenkt, etwas über unsere Namen gelernt, Gebete gesprochen, uns verabschiedet und neue Lebensabschnitte begrüßt!

Warum brauchen wir Feste und Feiern eigentlich in unserem Leben?

Rituale geben unserem Leben Halt und ordnen unseren Jahresablauf, den Monat, die Woche oder den Tag.

Wir spüren die Wertschätzung unserer Person während einer Feier.

Unser Selbstwertgefühl wird dadurch gesteigert, was unabdingbar ist für die Entwicklung unseres Selbstvertrauens.

Jeder Mensch hat einen eigenen Namen. Dadurch ist jeder Einzigartig und etwas Besonderes. Uns wird dadurch bewusst, dass wir jedem Menschen Achtung und Toleranz entgegenbringen sollten.

Unser Leben ist ein Geschenk, wir möchten das nicht als Selbstverständlichkeit hinnehmen.

Durch gemeinsames Singen, erfahren wir Freude und Entspannung, es stärkt unsere Kontakt- und Teamfähigkeit und erhöht die Bereitschaft für mehr soziale Mitverantwortung innerhalb unserer Gruppe.

Wir lernen also viel bei Festen und Feiern, außerdem macht es einfach Spaß gemeinsam zu feiern! Leider ist das Kindergartenjahr nun schon zu Ende, aber zum Glück haben wir nächstes Jahr wieder alle Geburtstag und können erneut gemeinsam feiern.

Die Kinder + Erzieherinnen der Sternchen-Gruppe