Monatsrückblick Februar 2022 Sternchengruppe

Fasching und mehr…

Seit Ende des letzten Monats haben wir uns mit dem Thema Fasching beschäftigt. Wir haben zuerst auf kleinen Zetteln, viele Ideen für das Gruppenthema gesammelt.  Dann sind diese Ideen gegeneinander angetreten in kleinen Abstimmungen, bis nur noch ein Thema übrig geblieben ist: Märchen. Am nächsten Tag haben wir uns dann intensiv ein Märchenbuch angeschaut und anhand der Bilder die Märchen erraten. Einige Kinder hatten da ein wirklich fundiertes Wissen. Im Anschluss hat jedes Kind ein Märchen aufgemalt. Die Originalbilder waren für zwei Tage im Fenster zu sehen und sind jetzt im Portfolioordner abgeheftet. Aus den Kopien der Bilder wurde ein Plakat gestaltet (siehe Fenster).

In den nächsten Tagen wurden mögliche Dekorationen besprochen und umgesetzt. Die Dekoration der Lampen wurde aus Feuerschutzgründen z.B. wieder abgebrochen! Ab Mitte des Monats kamen dann endlich die langersehnten Kostüme aus dem Kindergarten und natürlich die privaten Kostüme. Seitdem tummeln sich Dinosaurier, Giraffen, Taucher, Prinzessinnen, Hexen, Zauberer, Astronauten, Ironman, Spiderman, Bienen, Hunde, Gespenster, Regenbogenfeen und viele mehr in unserem Gruppenraum. Zum Glück vertragen sich die verschiedenen Spezies gut miteinander. Hierbei trainieren ihre Kinder nicht nur ihre Selbstständigkeit beim An- und Ausziehen der Kostüme, sondern zeigen auch eine erstaunliche Ausdauer beim An- und Ausziehen! Die Kinder lernen Ordnung zu halten beim Aufhängen der Kostüme auf der Leine. Neben dem fantasievollen Spielen kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Ihre Kinder lernen so ganz nebenbei ziemlich fiel in der Faschingszeit.

 

Dieser Monat steht allerdings auch im Zeichen einer großen Veränderung. Frau Hagedorn wird Anfang März die Gruppe nach fast fünf Jahren verlassen. Frau Behrendt wird Gruppenleitung und wird die Gruppe weiterführen. Frau Hemm kommt neu zum bestehenden Team dazu.

Wir alle vollbringen aktuell eine krasse Anpassungsleistung an die neue Situation und wie gut unsere jeweilige Resilienz (Widerstandsfähigkeit) ist, zeigt sich nun. Resilienz ist die altersangemessene Kompetenz zur konstruktiven Lebensbewältigung. Sie ist ein hochkomplexes Phänomen und wird im Entwicklungsverlauf eines Menschen erworben. Sie kann über die Zeit und jede Situation variieren.

Ich verabschiede mich mit einem weinenden Auge, weil ich eine tolle Gruppe verlasse und ihre Kinder vermissen werde! Ich gehe aber auch mit einem lachenden Auge, weil ich weiß, dass Frau Behrendt, Frau Basgal, Frau Martin und Frau Hemm das gut zusammen weiterführen werden. Ich bedanke mich für die vielen konstruktiven Erziehungspartnerschaften und sehe Sie alle immer mal wieder am Gartenzaun!

Gruß Daniela Hagedorn