Monatsrückblick Februar 2022 Schulkinder

Da Babara länger im Krankenstand ist, war für kurze Zeit ein Personalwechsel notwendig.

Seit drei Wochen, bin ich, Grit Werner, eigentlich Sprachfachkraft für Kindergarten und Kinderkrippe, für die Hortkinder zuständig.

Nach einer kurzen Kennenlernphase, wie zum Beispiel was brauchen die Kinder, wenn sie gestresst und hungrig von der Schule kommen bis hin zu dem Erkennen der Stärken und Vorlieben der Kinder, sind wir nun ein gut eingespieltes Team geworden.

Ich erkenne sehr schnell, mit welchen täglichen unterschiedlichen Befinden die Kinder in den Hort kommen und reagiere mit verschiedenen Angeboten, von Turnhalle austoben, Frischluft schnappen im Garten, kreatives Basteln am Tisch oder auch das meditative Sandspiel oder auch einfach mal aktives Zuhören ihrer Sorgen und Nöte.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen dürfen sich die Kinder Aktionen selbst aussuchen, zum Beispiel Karten spielen, Stuhlspiele: „Ich packe meinen Koffer“, „Mein rechter/linker Platz ist leer“ usw.

Freitags rufen schon die Kinder laut an der Tür: „Keine Hausi!!!!“ und da können wir uns so richtig Zeit nehmen. Wir sind dann schon mal knapp drei Stunden in der Werkstatt, wo man mit Farben richtig malen kann oder auch das Holz mit Säge, Raspel, Feile und Hammer bearbeitet.

Auch für das Kasperletheater ist Zeit und es lädt die Kinder immer wieder zum kreativen Spiel ein. Als Zuschauer kann man sehr gut heraushören, was sie zurzeit bewegt, worüber sie sich freuen und was sie in ihren Leben schon alles erlebt haben.

Wir haben ein Plakat im Hort hängen, was die Kinder sich zum Fasching wünschen, welche Dekoration, welche Spiele sie spielen wollen und vor allen coole Musik zum Tanzen und Rappen haben möchten. Am 25.02.2022 ist es soweit und darauf freuen sich alle.